Benjamin

Elfi Nijssen

12/10/2019

Illustriert von Eline van Lindenhuizen
Patmos Verlag
Ostfildern, 2016
ISBN 978-3-8436-0766-7
30 Seiten, 25 x 26 cm

€13,40

Rezensiert von Barbara Lanzerstorfer-Holzner- erschienen im Fachjournal 6/2019

Robin ist ein glücklicher Bub, denn er hat die beste Mama und den besten Papa. Als sein Bruder Benjamin auf die Welt kommt, träumt Robin schon von den gemeinsamen Unternehmungen wie Fußballspielen, Unsinn machen oder Mädchen ärgern. Doch Benjamin wird schwer krank und stirbt – er ist unterwegs zu den Sternen und dem Mond ganz nah …

Plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Mama starrt vor sich hin und weint, Papa ist grummelig und zieht sich in den Garten zurück. Oma und Opa, Robins Lehrerin und seine Tante Sandra geben Robin Halt. Mit der Zeit wird der Schmerz erträglicher und ein Wunder geschieht: Robin bekommt eine Schwester, seinem Bruder Benjamin bleibt jedoch ein fester Platz in der Familie. Jeden Abend wirft Robin ihm einen Kuss zu, denn er wacht als hellster Stern über sie.

„Benjamin“ ist ein liebevoll illustriertes Buch für Kinder ab vier Jahren, das in wenigen einfühlsamen Worten von Abschied und Trauer erzählt. Kurze, klare Sätze und ausdrucksstarke Bilder vermitteln auf berührende Art und Weise, was der Verlust eines Kindes für eine Familie bedeutet. Einziges kleines Manko sind die verwendeten Geschlechterstereotype: So lernt Robin von seinem starken Papa die lauten Dinge und von seiner Mama die leisen. Nichtsdestotrotz ist das Buch sowohl für Kinder und PädagogenInnen als auch für betroffene Eltern sehr empfehlenswert.

Benjamin
Bilderbuch

Elfi Nijssen

Aus dem Niederländischen von Brigitte Durst

Illustriert von Eline van Lindenhuizen

Patmos Verlag, Ostfildern 2016

30 Seiten, 25 x 26 cm

ISBN 978-3-8436-0766-7

€ 13,40 inkl. 10 % Ust