Ein gelungenes europäisches Kooperationsprojekt

„KINDER in Europa“ ist die einzige europäische und zugleich größte Fachzeitschrift für ErzieherInnen und sozialpädagogische Fachkräfte. „KINDER in Europa“ ist ein Kooperationsprojekt unter Mitwirkung von Italien, Spanien, den Niederlanden, Dänemark, Deutschland, Belgien, Portugal, Polen, Griechenland, Kroatien und Ungarn. Schwerpunkte von „KINDER in Europa“ sind die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern im Alter von null bis zehn Jahren sowie die Zusammenarbeit mit ihren Familien. Die meisten Beiträge kommen aus den Teilnehmerländern. „KINDER in Europa“ ist jedoch offen für Beiträge aus allen Ländern der Welt.

Das Anliegen von „KINDER in Europa“ ist es:

  • ein Forum zu bilden, um Ideen, Praxiserfahrungen und Informationen auszutauschen
  • die Beziehungen zwischen Theorie und Praxis zu entwickeln
  • einen Beitrag zu Politik und Praxis auf europäischem, nationalem, regionalem Niveau zu leisten
  • Vielfalt und Komplexität darzustellen und das Verständnis für Kindheit in Europa zu vertiefen – in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Die in „KINDER in Europa“ vertretenen Meinungen geben die Sicht der AutorInnen wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Ansicht der HerausgeberInnen oder des Redaktionsbeirates. Gefördert wird dieses Kooperationsprojekt von der Bernhard-van-Leer-Stiftung in Den Haag.

Hier geht es zur offiziellen Webseite von „KINDER in Europa“

RESTEXEMPLARE GÜNSTIG ZU ERWERBEN!

Wir haben noch einige Restexemplare von „KINDER in Europa“ in unserem Archiv. Diese können zum reduzierten Stückpreis von € 3,00 zzgl. Porto erworben werden.

Folgende Ausgaben von „KINDER in Europa“ sind verfügbar: 

  • 2014: Kindsein im grenzenlosen Europa
  • 2013: Den Kindern gehört die Zeit
  • 2012: Jungen, Väter und Männer
  • 2011: Kompetenzen für Kinder und Erziehende
  • 2011: Die jüngsten Bürger Europas
  • 2010: Ortssinn
  • 2009: Kinder als Forscher
  • 2006: Trägerschaften 

Jetzt bestellen zur Startseite